Kimono von Pins & Needles

Sonntag, Juli 6, 2014 2 No tags Permalink 0

Kimono Urban Outfitters Pins & Needles
Kimono Urban Outfitters Pins & Needles
Läge es im Bereich des finanziell Möglichen, würde ich ohne mit der Wimper zu zucken den gesamten Urban Outfitters Online Shop leerkaufen.
Tut’s leider nicht. Bis ich den Topf voll Gold am Ende des Regenbogens finde, begnüge ich mich erstmal mit dem Kimono von Pins & Needles. Den musste ich unbedingt haben.
80€ hin oder her – Frau muss kaufen, was Frau kaufen muss. :)

Neue Frisur

Sonntag, Juni 15, 2014 3 No tags Permalink 2

Neue FrisurNeue FrisurNeue Frisur

Dortmund, Samstag, 13 Uhr. Hinter mir meine skeptisch Friseurin Anka.

Nachdem sie mich zum dritten Mal gefragt hat, ob ich mir wirklich sicher bin, setzt sie die Schere an. Der erste Teil fällt zu Boden. Danach erneut die Frage:”Wirklich sicher?!” – als wäre es nicht sowieso schon zu spät – “Ab mit der Mähne!” antworte ich mit dem breitesten Lächeln im Gesicht und komme mir ein bisschen vor wie Johnny Depp als Willy Wonka. Also fällt auch der übrige Rest meiner Haarpracht zu Boden.

Meine Haare sind jetzt auf Kinnlänge. “So könnten wir’s doch auch lassen!” – Anka wirkt immer noch nicht ganz überzeugt und ich bin erstaunt darüber, dass mich das nicht aus dem Konzept bringt. “Neeein, ich will’s kurz! Also ab damit!”.

Um mich herum schauen die Kunden und Friseure schon die ganze Zeit neugierig zu uns hinüber. Ich frage Anka, ob radikale Wünsche wie meiner öfter vorkommen – tun sie nicht. Und es wird weiter geschnippelt. Die erste Seite ist fertig und Ankas Miene hellt sich auf: “Sieht geil aus!” – “Sag ich doch!”.

Ich komme mir vor wie die Hauptattraktion im Zirkus. Von allen Seiten bekomme ich zu hören, dass es super aussieht  – viel besser als vorher. Anka sprüht mir noch etwas Haarspray in meinen perfekt sitzenden Kurzhaarschnitt. Mein Herz klopft wie verrückt und ich bin schon ein bisschen stolz auf mich, diesen Schritt gegangen zu sein. Es werden noch ein paar Fotos gemacht und ich verlasse überglücklich den Friseursalon.

Manchmal muss man einfach mutig sein. :-)

 

Hochzeitsfotografie in Verl | Nathalie und Andreas

Sonntag, Juni 15, 2014 0 No tags Permalink 1

Hochzeitsfotograf VerlHochzeitsfotograf VerlHochzeitsfotograf VerlHochzeitsfotograf VerlHochzeitsfotograf VerlHochzeitsfotograf VerlHochzeitsfotograf VerlHochzeitsfotograf VerlHochzeitsfotograf VerlHochzeitsfotograf VerlHochzeitsfotograf VerlHochzeitsfotograf VerlHochzeitsfotograf VerlHochzeitsfotograf VerlHochzeitsfotograf VerlHochzeitsfotograf VerlHochzeitsfotograf VerlHochzeitsfotograf VerlHochzeitsfotograf VerlHochzeitsfotograf VerlHochzeitsfotograf VerlHochzeitsfotograf VerlHochzeitsfotograf VerlHochzeitsfotograf VerlHochzeitsfotograf-Verl-Nathalie-Andreas-3Hochzeitsfotograf VerlHochzeitsfotograf Verl

Am 30. Mai durfte ich die wunderschöne Hochzeit von Nathalie und Andreas begleiten. Im Vergleich zum Wetter der vorangegangenen Tage war das Wetter am Hochzeitstag wirklich großartig. Geheiratet wurde im Standesamt Verl. Auch Töchterchen Zoé hat einen Ring bekommen und hat ein tolles Blumenmädchen abgegeben. Die Brautpaarfotos haben wir in der Nähe der Kirche auf einem kleinen Hof gemacht. Abends habe ich die Feierlichkeiten bis zum Hochzeitstanz im Haus Henkenjohann in Verl begleitet.

Es war wirklich eine schöne Hochzeit mit vielen netten Gästen und einem tollen Brautpaar. :-)

Abschied

Freitag, Juni 13, 2014 0 No tags Permalink 1

Oma-Opa-1Letzten Samstag ist meine Oma gestorben. Das war zu erwarten – sie war stark dement und an Parkinson erkrankt, hat kaum noch die Augen geöffnet. Mir fiel es den ganzen Tag sehr schwer, zu realisieren, dass es wirklich passiert ist. So richtig “Klick” gemacht hat es dann erst beim Abschied nehmen beim Bestatter. Ich glaube, dieses Bild werde ich niemals vergessen. Wie sie da liegt, in ihrer blauen Bluse, mit dem Ring ihrer Mutter und den Rosen. Und der entspannte, ruhige Gesichtsausdruck. Sie hat wirklich sehr lange gekämpft. Und auch mein Opa hat alle Kraft aufgebracht um sein Versprechen zu halten, sie niemals ins Altenheim zu bringen. Die Beerdigung war am Donnerstag und war furchtbar traurig. Ich fühle mich immer noch wie vom Lastwagen überfahren.
Und mir wurde wieder einmal bewusst, wie wichtig Fotos sind. Das Bild in diesem Beitrag ist von 2011. Es hängt schon seit zwei Jahren als Leinwand im Wohnzimmer meiner Großeltern. Für die Beerdigung habe ich meinen Opa aus dem Bild retuschiert und es in ein Portrait meiner Oma verwandelt. Ach Mensch, das ist so traurig.
Bitte macht immer genug Fotos von den Menschen, die ihr liebt. Das ist ganz ganz wichtig!